Mediale Angebote der Clubs schneiden bei Fans gut ab

86,2 % der deutschen Fußballfans sind von medialen Angeboten des Lieblingsclubs begeistert

FanQ-Studie: 83,1 % der Befragten nutzen Club Media täglich oder wöchentlich. Während der Corona-Pandemie hat die Nutzung der medialen Angebote für 37,9 % der Befragten zugenommen. Laut 23,5 % der Fans haben sich die Angebote der Clubs in der Corona-Krise verbessert.

Die medialen Angebote sind bei 86,2 % der befragten Personen sehr beliebt. Nur 13,8 % sind von den Angeboten nicht begeistert. Für 23,5 % der befragten Personen hat sich die Qualität der Club Media während der Pandemie verbessert. 63,9 % sagen, die Angebote sind gleichwertig geblieben und nur 1,9 % sagen, sie haben sich verschlechtert.

83,1 % der Fans nutzen die clubeigenen Angebote täglich oder wöchentlich. Nur 4,6 % nutzen sie monatlich und 10,1 % selten. Während der Corona-Pandemie hat die Nutzung der medialen Angebote für 37,9 % der befragten Personen zugenommen. Für 51,9 % ist die Nutzung gleichgeblieben und nur 3,6 % sagen, sie hat abgenommen.

Die App des Lieblingsclubs ist mit 55,7 % das meistgenutzte Medium, wofür der Mobilitätsvorteil des Smart-Phones und die Second Screen-Nutzung verantwortlich sein dürften. Darauf folgt die Homepage mit 39,7 %, der Newsletter mit 27,4 %, das Club-TV mit 24,8 % und der Podcast mit 14,4 %. Bei dieser Frage konnten mehrere Antworten abgegeben werden. Die Qualität aller dieser verschiedenen medialen Angebote wird ausnahmslos gut bewertet. Bei nur geringer Streuung schneidet das Club-TV qualitativ am besten und der Newsletter am schlechtesten ab.

„In Zeiten der Digitalisierung und besonders während der Pandemie, ist die mediale Präsens der Vereine immer wichtiger geworden. Das verdeutlicht auch unsere Studie nochmal. Die meisten Fußball-Fans in Deutschland sind mit ihrem Lieblingsverein digital vernetzt und laut unserer Erhebung mehr als zufrieden mit den medialen Angeboten. Die Fußball-Clubs haben in dieser Hinsicht gute Arbeit geleistet, wenngleich sich während der Pandemie gezeigt hat, dass es auch noch Potenzial nach oben gibt.“, so FanQ-Gründer und Geschäftsführer, Joachim Lammert.

An der Erhebung nahmen insgesamt 1.103 Personen teil. Der Erhebungszeitraum fand zwischen dem 02.01.2021 und dem 22.01.2021 statt. Die Befragung war für alle Nutzer*Innen der FanQ-App zugänglich.

Das ist FanQ

FanQ ist die “Stimme der Fans”. Es ist die einzige Fußball-App, in der die Meinung der Fans im Mittelpunkt steht. Die erfahrene FanQ-Redaktion stellt täglich aktualisierte Umfragen in die App und versorgt die Teilnehmer*Innen mit allen wichtigen Hintergrundinformationen, die benötigt werden. Fans können in der App zu ihren Lieblingsklubs und allen relevanten Themen des Fußballs ihre Stimme abgeben. Die Voting-App ist interaktiv. Fans können Meinungen austauschen, sozial interagieren und eigene Fragen stellen. Daraus entsteht ein repräsentatives Stimmungsbild, wie es um den Zustand des Fußballs steht. Außerdem erstellt FanQ Langzeitstudien, um komplexe Themen zu erforschen. Die Fußball-App ist kostenlos. Sie kann ganz einfach im App-Store runtergeladen werden. FanQ hat seinen Sitz in Köln.

Bei redaktionellen Rückfragen zu den Umfrageergebnissen nehmen Sie gerne Kontakt auf.

FanQ-Gründer

Dr. Joachim Lammert
joachim.lammert@fanq-app.com

Head of Research

Lukas Kopfer
lukas.kopfer@fanq-app.com

Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

console.log("load cookieconsent"); window.addEventListener("load", function(){ window.cookieconsent.initialise({ "palette": { "popup": { "background": "#000" }, "button": { "background": "#008e91" } }, "content": { "message": "Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer ", "dismiss": "Alles Klar!", "link": "Datenschutzerklärung", "href": "/datenschutz" } })}); */