Umfrage: Frauen im Fußball

Nicht erst seit der Initiative „Fußball kann mehr“ rückte das Thema Frauen im Fußball in den Mittelpunkt der medialen Berichterstattung. Die FanQ-Studie „Frauen im Fußball“ untersucht alle relevanten Bereiche des Frauenfußballs sowie die Präsenz von Frauen im Männerfußball und liefert somit eine aktuelle, fundierte Diskussionsgrundlage.

Unterstützung durch equaletics

Sportliche Aspekte des Frauenfußballs werden ebenso beleuchtet wie der aktuell kontrovers diskutierte Bereich von Frauen in Führungspositionen im Männerfußball. Ebenfalls relevant ist die Medienpräsenz von Frauenfußball in Deutschland – würden die Fans mehr Frauenfußball verfolgen, wenn z.B. die Sportschau regelmäßig über die Frauen-Bundesliga berichten würde? Und wie bewerten die Fans die aktuelle Medienpräsenz?
Außerdem werden die Themen Sexismus und Geschlechtergerechtigkeit untersucht. Wie ist die aktuelle Lage und gibt es Unterschiede zwischen Amateur- und Profifußball? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die FanQ – Studie „Frauen im Fußball“.
Die Studie wurde von FanQ in Kooperation mit Equaletics e.V. erstellt. Equaletics e.V. engagiert sich für mehr Chancengerechtigkeit im Sport.

Frauen im Fußball

Was passiert jetzt mit den Antworten?

Im Rahmen von Partnerschaften stellen wir Clubs und Verbänden ausführliche Studien kostenlos zur Verfügung, damit sie die Ergebnisse nutzen können, um für Fans und für den Fußball Verbesserungen zu realisieren. Auch für Regionalmedien oder unabhängige Blogs auf Club-Ebene stellen wir die Studien kostenlos zur Verfügung. Sagt bei Interesse gerne Bescheid.

Darüber hinaus stellen wir die Ergebnisse der Umfragen für die Erstellung von wissenschaftlichen Studien zur Verfügung. Unsere Partner sind Prof. Dr. Axel Faix, Fan- und Meinungsforscher von der Fachhochschule Dortmund und Prof. Dr. Harald Lange von der Universität Würzburg, Fanforscher und Direktor des Instituts für Fankultur. Wenn Du auch wissenschaftlich arbeitest und Dich für unsere Ergebnisse interessierst, dann lass gerne von Dir hören.

ANSPRECHPARTNER FÜR WEITERE INSIGHTS

Joachim Lammert

Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns