Überraschendes Ende für Barcelona

 In Allgemein

Im Rückspiel der Champions League am Dienstag geschah das, was viele nicht erwartet hatten: Der AS Rom gewann im Champions League Ko.-Spiel mit 3:0 gegen den Favoriten Barcelona, was das Ende der Katalanen in der Champions League bedeutet.

Historischer Erfolg für die Italiener

Im Hinspiel AS Rom gegen Barcelona verließ Barca das spiel als klarer Sieger mit einen Endstand von 4:1. Die Wende im Rückspiel war unerwartet. Der AS Rom geht bereits in der 6. Minute durch einen Treffer des ehemaligen Wolfsburgers, Edin Dzeko, mit 1:0 in Führung. Der AS Rom ist erfreut über diesen Treffer, das Team ruht sich aber nicht aus, sondern kämpft weiter um den Einzug ins Halbfinale.

Auch in der zweiten Hälfte des Spiels kämpfte der AS Rom weiter und durch die Treffer De Rossis (58. Minute) und Manolas (81. Minute) kommt es zu einem Endstand von 3:0,dem die Katalanen nicht entgegenwirken konnten.

AS Rom zieht trotz 4:1 Hinspielniederlage in das Halbfinale ein

Durch Manolas Tor zum 3:0 in der 81. Minute wurde der noch ausstehende Treffer zum Einzug in das Halbfinale der Champions League erzielt. Noch im Hinspiel war Manolas mit einem Eigentor der tragische Held gewesen, auch De Rossi, der das 2:0 erzielte, hatte damals ins eigene Netz getroffen. Der FC Barcelona warf nun alles nach vorne, doch die Entscheidung kam zu spät.

Nur der eingewechselte Ousmane Dembélé strahlte noch einmal Torgefahr aus, traf aber nur auf das Tornetz. Nach der 4. Minute der Verlängerung pfeift der Schiedsrichter ab: Der Favorit Barcelona ist ausgeschieden und der AS Rom steht nach einer starken fußballerischen Leistung verdient im Halbfinale.

Neueste Beiträge
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

ParisKramaric