Fans sähen in Peter Stöger geeigneten Nationaltrainer für Österreich

 In Votings

Der österreichische Fußball-Bund (ÖFB) ist auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer, nachdem Franco Foda am Montag seinen Rücktritt erklärte. Der 55-jährige Deutsche hat am vergangenen Donnerstag mit Österreich das Playoff-Halbfinale gegen Wales verloren und somit die Chance auf die WM-Teilnahme verpasst. Als möglicher Nachfolger wird vor allem der ehemalige Köln- und Dortmund-Trainer Peter Stöger ins Gespräch gebracht. FanQ hat daraufhin Fußballfans in Deutschland befragt, ob er für den Posten als Nationaltrainer geeignet wäre.

Peter Stöger ist seit Dezember vereinslos

Franco Foda wird heute Abend im Testspiel gegen Schottland zum letzten Mal die österreichische Nationalmannschaft am Spielfeldrand begleiten. Der 55-jährige Mainzer hat nach dem bitteren Aus im Halbfinale der WM-Playoffs gegen Wales Konsequenzen gezogen und seinen Rücktritt verkündet. „Ich habe mir die letzten Tage viele Gedanken gemacht. Ich habe mich letztendlich gestern [Sonntag] am Abend entschieden. Es stand zwar noch im Raum, dass ich eventuell auch die Möglichkeit gehabt hätte auf eine Vertragsverlängerung. Aber das hat für mich dann keine Rolle mehr gespielt, weil ich die Verantwortung dafür übernommen habe“, erklärte der Deutsche auf der Abschluss-Pressekonferenz vor dem heutigen Testspiel. Damit endet seine Ära als ÖFB-Coach nach viereinhalb Jahren. In der jetzigen Situation sei es das Wichtigste, dass Ruhe einkehre, sagte Foda. „Es war mir eine große Ehre als Nationaltrainer und mit dieser Mannschaft zu arbeiten. Mein Nachfolger kann sich auf eine charakterlich einwandfreie Mannschaft freuen, die gut ist und viel Entwicklungspotenzial hat. Ich bin davon überzeugt, dass wir in den nächsten Jahren mit dem Nationalteam viel Freude haben werden.“ Doch wer könnte nun seine Nachfolge antreten? Immer wieder wird der Name Peter Stöger genannt.

 

Du möchtest auch, dass deine Stimme zählt? Stimme hier ab!

 

Der Österreicher trainierte in seiner Karriere unter anderem schon die Bundesligisten Borussia Dortmund und den 1. FC Köln. Die meiste Zeit stand der 55-jährige aber in seinem Heimatland unter Vertrag, konnte 2006 und 2013 mit Austria Wien den “Meisterteller“ holen. Kein Wunder also, dass Stöger bei einer Fanumfrage der österreichischen “Kronen Zeitung“ mit 33% der Stimmen als Wunschkandidat genannt wurde. Auch die Fußballfans in Deutschland können sich den gebürtigen Wiener in der Rolle des Nationaltrainers vorstellen. 80,3% der Fans haben bei einer FanQ-Umfrage dafür abgestimmt. Nur 12,7% der Befragten sehen Peter Stöger nicht als geeigneten Kandidaten für den ÖFB an. Die endgültige Entscheidung soll aber noch etwas auf sich warten lassen. Zuerst soll Sportdirektor Peter Schöttel mit allen Kandidaten die infrage kommen Gespräche führen, am 29. April soll letztendlich auf der Präsidiumssitzung ein Beschluss gefasst werden. Stöger dürfte jedenfalls verfügbar für eine mögliche Beschäftigung sein, da der 55-jährige nach seinem Engagement bei Ferencváros seit Mitte Dezember vereinslos ist.

Recent Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

Bruno Fernandes am Ball für Manchester UnitedJulian Draxler gegen Israel am Ball