Fans in Deutschland lehnen saudi-arabischen Sponsorendeal mit Barcelona ab

 In Spannende Votings

Die finanzielle Situation des FC Barcelona ist erschreckend. Nun kommen Gerüchte über Verhandlungen mit einem möglichen neuen saudi-arabischen Hauptsponsor auf. Der Deal könnte den Katalanen hinsichtlich der astronomischen Schulden enorm weiterhelfen. FanQ hat Fußballfans in Deutschland befragt wie sie einen möglichen Deal zwischen Barcelona und dem saudi-arabischen Hauptsponsor bewerten würden.

Messi-Abgang und Gehaltsverzichte – Barcelona in der Krise

Die finanzielle Situation des FC Barcelona ist dramatisch. Bei Amtsantritt veröffentlichte der neue Barca-Präsident Joan Laporta die erschreckenden Zahlen: „Barcelona hat 451 Millionen Euro Nettoschulden und 1,35 Milliarden Euro Bruttoschulden“. Die enormen Schulden des spanischen Traditionsklubs führten im Sommer 2021 zu einem erzwungenen Abgang ihres geliebten Superstars und Aushängeschild Lionel Messi. Das Gehalt des argentinischen Wunderkickers konnte letztendlich nicht mehr gezahlt werden. Insgesamt liegen die Gehaltskosten der Blaugrana bei 103% des Gesamtumsatzes. Neben Gerard Pique verzichten seit dieser Saison beispielsweise auch Jordi Alba und Sergi Roberto auf Teile ihres Gehalts. Nun stehen laut der spanischen Zeitung ´Mundo Deportivo` jedoch Verhandlungen mit einem neuen Hauptsponsor an. Es handle sich dabei um einen saudi-arabischen Sponsor, welcher rund 55 Millionen Euro jährlich an den FC Barcelona zahlen würde. Das würde den Katalanen circa 25 Millionen Euro mehr einbringen als mit dem jetzigen Hauptsponsor ´Rakuten`.

Du möchtest auch, dass deine Stimme zählt? Stimme hier ab!

Der saudi-arabische Hauptsponsor wird namentlich in den Medien nicht genannt, es scheint aber keineswegs ausgeschlossen, dass Barca Verhandlungen führen wird. Dies wirbelt in der Welt des Fußballs erneut große Diskussionen auf. Erst vor kurzem übernahm ein saudi-arabisches Konsortium den englischen Fußballclub Newcastle United FC. Ist Barcelona nun der nächste Verein, der Geld aus einem Land annimmt, welches laut vielen Experten gegen Menschenrechte verstößt? FanQ hat Fußballfans in Deutschland befragt, wie sie einen möglichen Deal mit dem saudi-arabischen Sponsor bewerten würden. Es wird deutlich, dass die klare Mehrheit der Fans einen solchen Deal ablehnt. Ganze 71,7 % der Befragten würden einen Sponsoren-Deal als ´schlecht` bis ´sehr schlecht` bewerten. Nur geringe 6,9 % sind der Meinung, dass ein solcher Deal mit dem saudi-arabischen Hauptsponsor ´gut` bis ´sehr gut` wäre. Laut Aussagen von Laporta müssen Barcelona Fans jedoch nicht darum fürchten den Verein an einen Investor zu verlieren: „Es besteht kein Risiko für eine Ausgliederung in eine Aktiengesellschaft. Solange dieser Vorstand im Amt ist, wird der Klub immer den Fans gehören“.

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

console.log("load cookieconsent"); window.addEventListener("load", function(){ window.cookieconsent.initialise({ "palette": { "popup": { "background": "#000" }, "button": { "background": "#008e91" } }, "content": { "message": "Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer ", "dismiss": "Alles Klar!", "link": "Datenschutzerklärung", "href": "/datenschutz" } })}); */