Fans in Deutschland bewerten Gehaltsstreichungen der ungeimpften Bayern-Profis positiv

 In Spannende Votings

Laut Medienberichten streicht der FC Bayern München den ungeimpften Spielern ihr Gehalt, während sich diese in einer angeordneten Quarantäne befinden. FanQ hat Fußballfans in Deutschland befragt, wie sie die Gehaltsstreichungen des FCB bewerten.

Kimmich werden über eine halbe Millionen Euro an Gehalt gestrichen

Inmitten der Diskussion über eine Impfpflicht von Fußballprofis setzt der FC Bayern München ein klares Zeichen. Joshua Kimmich, welcher als ungeimpfter Spieler bereits zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit in Quarantäne musste, ist das wohl prominenteste Beispiel für einen ungeimpften Profi im Fußballbereich. Doch neben Kimmich sind die Spieler Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting und Michael Cuissance ebenfalls ungeimpft. Vier dieser fünf Spieler mussten sich vor kurzem aufgrund des positiven Corona-Falls von Niklas Süle in Quarantäne begeben. Nun haben die Bosse des FC Bayern anscheinend keine Lust mehr auf den ständigen Corona-Wirbel und greifen knallhart durch. Oliver Kahn, Herbert Hainer und Hasan Salihamidzic gaben den Profis bekannt, dass ihr Gehalt rückwirkend für die Quarantäne-Woche gestrichen wird. Auch in Zukunft werden ungeimpfte Bayern-Profis während ihrer Isolation nicht bezahlt werden. Damit setzen die Bayern-Bosse ein klares Zeichen und erhöhen den Druck auf umgeimpfte Profis.

Du möchtest auch, dass deine Stimme zählt? Stimme hier ab!

Besonders bitter ist dies für Joshua Kimmich. Da der Mittelfeldspieler bereits zweimal in Quarantäne musste, wurden dem deutschen Nationalspieler laut Medien bereits 768.000 Euro von seinem Gehalt abgezogen. Der frühere Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich bei Sky90 zu den ergriffenen Maßnahmen: „Alle haben versucht, das Thema Nicht-Impfen zu bereinigen und eine Lösung zu finden, das ist nicht geglückt. […] Vielleicht gelingt es jetzt.“ FanQ hat deutsche Fußballfans befragt, wie sie die Gehaltsstreichungen der Münchener bewerten. Eine klare Mehrheit bewertet die Maßnahmen als ´gut` bis ´sehr gut`. Interessant dabei ist, dass nur 16,7 % der Fans für ´gut` stimmten und ganze 53,8 % für ´sehr gut`. Lediglich 19,1 % der Befragten bewerten die Gehaltsstreichungen als ´schlecht´ bis ´sehr schlecht`. Seit dem 1. November haben Angestellte in München, laut einer neuen Verordnung, keinen Anspruch auf einen quarantänebedingten Verdienstausfall, falls dies durch eine Nicht-Impfung der Fall ist. Das Recht von dieser Verordnung Gebrauch zu machen, nutzt der FC Bayern München jetzt also auch für die Profis aus.

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

Der heiß begehrte WM-Pokal console.log("load cookieconsent"); window.addEventListener("load", function(){ window.cookieconsent.initialise({ "palette": { "popup": { "background": "#000" }, "button": { "background": "#008e91" } }, "content": { "message": "Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer ", "dismiss": "Alles Klar!", "link": "Datenschutzerklärung", "href": "/datenschutz" } })}); */