Fans halten PSG-Abschied von Draxler und Kehrer für sinnvoll

 In Aktuelles, Votings

Julian Draxler und Thilo Kehrer kommen bei Paris Saint-Germain zumeist nicht über die Reservistenrolle hinaus. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass die beiden immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht werden. Ein Abschied der deutschen Nationalspieler aus der französischen Hauptstadt ist ziemlich wahrscheinlich, zumal PSG sowohl Draxler als auch Kehrer gerne abgeben würde. FanQ hat die Fußballfans in Deutschland befragt, ob die DFB-Kicker den Meister der Ligue 1 verlassen sollen.

DFB-Kicker kommen in Paris nicht über eine Reservistenrolle hinaus

Für die beiden derzeitigen PSG-Teilzeitkräfte wäre ein Transfer im Hinblick auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Katar durchaus sinnvoll, da Nationaltrainer Hansi Flick vor allem auf Spieler setzen möchte, die in ihren Vereinen regelmäßig auf dem Platz stehen. „Wir brauchen Spieler, die im Rhythmus sind. Gerade für Katar ist es entscheidend, dass wir viele Spieler mit vielen Minuten haben“, wird der 57-Jährige vom Portal „90min“ zitiert.

Thilo Kehrer und Julian Draxler sind schon seit vier beziehungsweise fünf Jahren beim französischen Meister angestellt, konnten sich allerdings nie dauerhaft durchsetzen. Draxler wurde in der vergangenen Spielzeit lediglich 18-mal in der Ligue 1 eingesetzt, Kehrer kam aufgrund seiner Flexibilität immerhin auf 27 Ligapartien. Den beiden würde demnach ein Verein guttun, bei dem sie öfter spielen.

https://fanq-app.com/psg-ueber-die-haelfte-der-fans-bezeichnet-messi-verpflichtung-als-erfolg/

Laut Angaben der „Gazetta dello Sport“ ist der AC Mailand an den beiden deutschen Nationalspielern interessiert. Doch auch bei einem Wechsel zu den ‚Rossoneri‘ hätten die beiden, die bereits beim FC Schalke 04 Teamkollegen waren, keine Stammplatzgarantie. Besonders für Draxler würde es eng werden. Auf seiner bevorzugten linken Seite ist Rafael Leão als bester Offensivspieler des italienischen Meisters gesetzt. Mehr Einsatzzeiten könnte er jedoch auf der ungeliebten rechten Außenbahn und insbesondere auf der Zehnerposition bekommen, wo er mit Brahim Díaz jedoch einen talentierten Konkurrenten hätte. In jedem Fall muss der 28-Jährige sehr gute Leistungen bringen, will er noch auf den WM-Zug aufspringen.

Im Gegensatz zu Draxler steht Kehrer bei Bundestrainer Flick höher im Kurs und war zuletzt in den Nations-League-Partien gegen Italien und Ungarn in der Startelf. Ein großer Pluspunkt des 25-Jährigen ist seine Flexibilität. Er kann in der Defensive nahezu jede Position spielen. Sollte er beispielsweise an Davide Calabria, dem derzeitigen Rechtsverteidiger der ‚Rossoneri‘, nicht vorbeikommen, kann er immer noch auf die Innenverteidiger- oder die Linksverteidigerposition ausweichen.

FanQ hat in diesem Zusammenhang die deutschen Fußballfans nach ihrer Meinung zu einem potenziellen Wechsel der beiden Nationalspieler befragt. Dabei befürworten 87,88 % einen Transfer beider DFB-Kicker. Nur 2,02 % sind der Ansicht, dass sowohl Draxler als auch Kehrer weiterhin versuchen sollten, sich bei PSG durchzusetzen. Obwohl beide in der italienischen Modehauptstadt nicht automatisch zum sicheren Stammspieler avanvieren würden, scheinen die Chancen auf regelmäßige Einsatzzeiten beim Meister der Serie A insgesamt doch deutlich besser zu sein.

 

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

Logo des FC WatfordMoussa Diaby jubelt im Trikot von Bayer 04 Leverkusen