City-Coach Guardiola darf im Winter 100 Millionen Pfund ausgeben – Fans sehen höchstens in der Abwehr Bedarf

 In Votings

Manchester City hat in diesem Transfersommer trotz der kostspieligen Verpflichtungen von Erling Haaland (60 Millionen Euro, Borussia Dortmund), Kalvin Phillips (48,75 Millionen Euro, Leeds United) und Sergio Gomez (13,00 Millionen Euro, RSC Anderlecht) ein Transferplus erwirtschaftet. Das Sommertransferfenster schließt zwar in wenigen Tagen, im Winter hat City-Coach Pep Guardiola dank der positiven Transferbilanz dann aber über 100 Millionen Euro zur Verfügung zur Verfügung. FanQ hat die Fußballfans in Deutschland deshalb befragt, wo sie beim englischen Meister noch Bedarf sehen.

City erwirtschaftet erstes Transferplus seit der Saison 2005/06

Durch die Verkäufe von Raheem Sterling (56,20 Millionen Euro) zu Chelsea sowie von Gabriel Jesus (52,20 Millionen Euro) und Oleksandr Zinchenko (35,00 Millionen Euro) zu Arsenal, überstiegen die Transfereinnahmen erstmals seit der Saison 2005/06 wieder die -ausgaben. Dafür wollen die City-Bosse ihren Coach offenbar belohnen. Wie „The Sun“ berichtet, stellen sie Pep Guardiola im Wintertransferfenster 100 Millionen Pfung (ca. 117 Millionen Euro) für Neuverpflichtungen zur Verfügung.

Du möchtest auch, dass deine Stimme zählt? Stimme hier ab!

Falls sich ein Spieler während der Winter-WM in Katar in den Fokus der ‚Citizens‘ spielt, könnte der amtierende Premier-League-Champion ihn dank des Transferbudgets sofort unter Vertrag nehmen. Doch auf welcher Position hat ‚ManCity‘ überhaupt noch Bedarf? FanQ hat die deutschen Fußballfans befragt, in welchen Mannschaftsteilen es für die ‚Citizens‘ am meisten Sinn machen würde, sich weiter zu verstärken. Rund drei von zehn (29,27 %) Umfrageteilnehmern sind der Meinung, dass im Kader von Manchester City in der Abwehr das meiste personelle Verbesserungspotenzial steckt. Im Tor sehen 10,57 % der Befragten Bedarf, im Mittelfeld sind es 6,50 % und im Sturm 8,13 %. Weitere 30,89 % finden hingegen, dass der Kader des englischen Meisters bereits äußerst gut besetzt ist, sodass der Premier-League-Club eigentlich gar keine Verstärkungen benötigt. Gleichwohl werden die ‚Citizens‘ im Januar höchstwahrscheinlich den einen oder anderen Neuzugang präsentieren. Pep Guardiola dürfte die Weltmeisterschaft im November und Dezember dieses Jahres dementsprechend besonders aufmerksam verfolgen.

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

Cristiano Ronaldo im Trikot von Manchester UnitedManuel Akanji im BVB.Trikot