Fans halten Wahl Gündogans zum neuen City-Kapitän für richtig

 In Votings

Der 59-fache deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan ist der neue Kapitän des amtierenden Premier-League-Champions Manchester City. Er tritt damit das Erbe von Fernandinho an, der die ‚Skyblues‘ in diesem Sommer Richtung brasilianische Heimat verlassen hat. Aus diesem Grund hat FanQ die Fußballfans in Deutschland befragt, ob es die richtige Entscheidung sei, Gündogan die Verantwortung als fester Kapitän zu übertragen.

Neue Rolle für Gündogen „eine große Ehre“

Der 31-Jährige wurde von den City-Profis zu ihrem neuen Spielführer gewählt. „Ich bin stolz, Kapitän dieses tollen Teams und dieses großartigen Clubs zu sein“, schrieb der zentrale Mittelfeldspieler in den sozialen Netzwerken. Dass er nach einigen Aushilfseinsätzen als Captain nun offiziell diese Rolle für die neue Spielzeit übernehmen dürfe, sei „wirklich eine große Ehre“. Er wolle alles dafür geben, für eine erfolgreiche Saison zu sorgen.

Du möchtest auch, dass deine Stimme zählt? Stimme hier ab!

Gündogan war zuletzt bereits Stellvertreter des abgewanderten Fernandinho. Neuer Vize-Kapitän ist der belgische Mittelfeldstar Kevin De Bruyne. Der Superstar ist ebenfalls 31 Jahre alt und hat schon 209 Premier-League-Partien für Manchester City auf dem Buckel. In dieser Zeit war er an insgesamt 146 Toren beteiligt (58 Treffer, 88 Vorlagen).

Ilkay Gündogan spielt seit 2016 für den amtierenden englischen Meister. Sein Kontrakt läuft am Saisonende aus – für den deutschen Nationalspieler ein Grund mehr, um jedes Spiel Vollgas zu geben. Zuletzt hatte es aufgrund seiner Vertragssituation sogar Spekulationen gegeben, dass der Deutsche den Club von Trainer Pep Guardiola in diesem Sommer verlassen könnte. Diese Gerüchte dürften nach seiner Ernennung zum Kapitän jedoch vom Tisch sein. Der Ex-BVB-Star bestritt seit seiner Ankunft in Manchester 159 Matches in der obersten englischen Spielklasse für den Club aus dem englischen Nordwesten. Er war dabei an 49 Toren beteiligt (37 Treffer, 12 Vorlagen).

Wegen Gündogans offiziell bestätigter neuen Rolle als Spielführer der ‚Skyblues‘ hat FanQ die deutschen Fußballfans befragt, ob die City-Verantwortlichen beziehungsweise die wählenden Spieler die richtige Entscheidung getroffen haben. Mehr als vier von fünf (82,22 %) an der Umfrage teilnehmende Person sind der Meinung, dass der deutsche Nationalspieler der richtige Mann für diese Aufgabe sei. Lediglich jeder Zehnte (10,00 %) ist in dieser Angelegenheit anderer Meinung.

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

Djibril Sow im Trikot von Eintracht FrankfurtMarcell Jansen gibt ein Interview